Datenschutzerklärung


Wir, die Cyber Innovation Community, betrieben durch den Cyber Innovation Hub der Bundeswehr, repräsentiert durch die BWI GmbH (im Folgenden „Betreiber“ oder „Verantwortlicher“, „Wir“ oder „Uns“), nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Die Cyber Innovation Community ist ein soziales Netzwerk, auf dem die Nutzer der Community sich miteinander vernetzen, lokale Gruppen gründen, Informationen und Einladungen über relevante Veranstaltungen erhalten können und mit relevanten Nachrichten und Inhalten versorgt werden. Eine Nutzung der Internetseiten des Betreibers ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie als Nutzer besondere Services von über unsere Webseite bundeswehr.community in Anspruch nehmen wollen, kann eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich werden. Die Datenverarbeitung erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, inwieweit wir personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Nutzung unserer Webseite verarbeiten, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen gegen diese Datenverarbeitung zustehen.

§ 1 Begriffe
Wir möchten, dass unsere Datenschutzerklärung einfach lesbar und leicht verständlich ist. Um dem gerecht zu werden, möchten wir vorab die wesentlichen Begrifflichkeiten definieren. Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe beruhen auf den Begriffsbestimmungen der DSGVO.
(1) Personenbezogene Daten (im Folgenden auch „Daten“ oder „Ihre Daten“) sind nachfolgend alle Informationen, die auf Sie als identifizierbare Person persönlich beziehbar sind, also z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Als identifizierbar wird eine Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
(2) Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
(3) Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
(4) Betroffene Person ist jede identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
(5) Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem europäischen Recht oder dem nationalen Recht eines Mitgliedstaates vorgesehen werden.
(6) Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
(7) Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
(8) Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

§ 2 Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten
(1) Die für die Verarbeitung Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die BWI GmbH, Auf dem Steinbüchel 22, 53340 Meckenheim, Tel.: 02225-988-0; Mail: info@bwi.de, Webseite: bundeswehr.community.
(2) Der Datenschutzbeauftragte für die Verarbeitung ist Herr Burkhard Kirschenberger, BWI GmbH, Auf dem Steinbüchel 22 , 53340 Meckenheim, Burkhard.Kirschenberger@bwi.de. Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder die Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte richten Sie bitte an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter § 2 Absatz 1 genannten Kontaktdaten.

§ 3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Ihre Einwilligungserklärung
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie stimmen beim Registrierungsvorgang als Nutzer der Plattform den Nutzungsbedingungen zu und geben eine Einwilligung in die Datenverarbeitung ab. Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den Erläuterungen in dieser Datenschutzerklärung. Auf Grundlage Ihrer Einwilligungserklärung verarbeiten wir die von Ihnen freiwillig bereitgestellten personenbezogenen Daten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf entstehen Ihnen keine nachteiligen Folgen. Ihre Daten werden mit Zugang der Widerrufserklärung gelöscht, soweit einer Löschung z.B. keine gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen.

§ 4 Datenverarbeitung bei der Registrierung und bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite
(1) Registrierungsangaben und freiwillige Angaben
Wir weisen darauf hin, dass die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich nicht vorgeschrieben ist. Um die Registrierung auf unserer Plattform erfolgreich abzuschließen, sind allerdings Pflichtinformationen (Registrierungsangaben wie Adress- und Kontaktangaben, Angaben zum beruflichen Werdegang und Basisdaten zum militärischen Status) obligatorisch anzugeben. Darüber hinaus ist die Bereitstellung weiterer Daten auf freiwilliger Basis möglich. Von deren Bereitstellung ist die erfolgreiche Registrierung jedoch nicht abhängig. Eine Nichtbereitstellung hat jedoch zur Folge, dass Sie lediglich Zugang zu den öffentlich zugänglichen Inhalten, die jeder Besucher der Webseite einsehen kann, haben. Manche der freiwillig eingegebenen Daten können für gewisse Funktionen notwendig sein. Daher kann nicht garantiert werden, dass der Nutzer alle Funktionen nutzen kann, wenn er nur die Registrierungsangaben eingibt.
(2) Informatorische Nutzung der Webseite
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Webseite anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten. Allerdings übermittelt Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen selbständig Daten (sog. Server-Logfiles), um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen. Diese sind:
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
• Name der angeforderten Datei,
• Webseite, von der aus die Datei angefordert wurde,
• Zugriffsstatus (z.B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
• der von Ihnen verwendete Webbrowser und das Betriebssystem Ihres Gerätes,
• die IP-Adresse des anfordernden Gerätes,
• jeweils übertragene Datenmenge.
Diese Server-Logfiles werden ausschließlich aus technischen Gründen verarbeitet und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet. Die Verarbeitung erfolgt damit anonym. Sie werden - getrennt von Ihren freiwillig angegebenen personenbezogenen Daten - von uns einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen.

§ 5 Cookies, Google Analytics, Google Fonts und Social-Plugins (Facebook, Twitter, LinkedIn, XING)
(1) Cookies
Wir verwenden zur Nutzung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung der Attraktivität unserer Webseiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen es uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies). zu machen. Ein Beispiel hierfür ist ein Cookie in einem Online-Shop. Der Cookie merkt sich die Artikel, die der Besucher der Seite in den virtuellen Warenkorb abgelegt hat und zeigt diese Waren auch beim nächsten Besuch des Online-Shops, an. Sie können Ihren Browser aber jederzeit so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen. Auch können bereits gesetzte Cookies wieder über Ihren Internetbrowser oder andere Applikationen gelöscht werden. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseiten allerdings eingeschränkt sein.
(2) Google Analytics
Wir nutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA), („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Cyber Innovation Community Webseite durch den Cyber Innovation Hub ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite (einschließlich Ihrer verkürzten IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Daten, die beim Besuch unserer Webseiten durch das Einsetzen von Webanalyse-Software erhoben werden, werden in pseudonymer und anonymisierter Weise zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um für die Cyber Innovation Community Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um gegenüber der Cyber Innovation Community weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.
Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies abweist, oder Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie ein entsprechendes Browser-Plug-in herunterladen und installieren. Innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, können Sie einen Opt-Out-Cookie setzen, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb der Webseite zukünftig zu verhindern (das Opt-Out funktioniert nur in dem Browser und nur für diese Domain). Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Nachfolgend finden Sie weiterführende Links zu Google Analytics:
• Diesbezügliche Datenschutzerklärung von Google: Hier klicken,
• Bedingungen von Google Analytics: Hier klicken,
• Mehr Infos zu Google Analytics: Hier klicken.
(3)Google Fonts
Für die Darstellung der Schrift der Seite werden sogenannte Webfonts verwendet. Diese stammen von Google selbst (http://www.google.com/webfonts/). Beim Aufruf dieser Seite wird Ihr Browser eine Verbindung zu Google aufbauen, um die benötigte Schrift in den Browsercache zu laden. Dadurch entsteht eine optisch verbesserte Darstellung der hier abgebildeten Texte. 
Weitergehende Informationen zu Google Fonts finden sie, wenn sie hier klicken.
Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz bei Google finden sie unter diesem Link.
(4) Social Plug-ins
Wir verwenden darüber hinaus auf unseren Webseiten sogenannte „Social Plug-ins“ (soziale Erweiterungsmodule). Über diese Plug-ins können Internetseitenbetreiber Anwendungen in ihre eigenen Seiten integrieren, die beim Anklicken eine Verbindung zu dem entsprechenden sozialen Netzwerk herstellen. Die Nutzung dieser Plugins erfolgt ausschließlich freiwillig. Wir haften weder für deren Nutzung, noch werden die Inhalte der sozialen Netzwerke geprüft.
(a) Facebook Plug-in
Wir haben auf unseren Webseiten des Social Plug-in des sozialen Netzwerks „Facebook“ (www.facebook.com) eingebunden. Das Facebook Plug-in ist durch das Logo „f“ und/oder einem entsprechenden Zusatz gekennzeichnet. Das soziale Netzwerk „Facebook“ wird betrieben durch die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Übertragung von Daten in die USA ist trotzdem möglich. Beim Anklicken des „Like-Button“ (Gefällt-mir Button), wird eine Verbindung zu den Servern von Facebook hergestellt und der Inhalt des Plug-in in Ihrem Browser angezeigt. Durch Ausführen der Plug-in Funktion wird an Facebook übermittelt, welche Webseiten Sie von der Cyber Innovation Community besucht haben. Diese Information wird bei Facebook gespeichert. Sofern Sie gleichzeitig bei Facebook eingeloggt sind, werden dieses Informationen Ihrem Facebook-Account zugeordnet und mit Ihrer Person in Verbindung gebracht. Gleiches gilt, wenn Sie Kommentare abgeben. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei Facebook entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook, zu erreichen unter Facebook Datenschutzrichtlinie.
(b) Twitter Plug-in
Wir haben darüber hinaus das Social Plug-in von dem Kurznachrichtenportal „Twitter“ (www.twitter.com) in unsere Webseiten eingebunden. Das Twitter-Plug-in (tweet-Button) erkennen Sie an dem „Twitter-Logo“ und/oder einem entsprechenden Zusatz.
Das soziale Netzwerk Twitter wird betrieben durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Beim Ausführen des Plug-ins startet die Tweet-Funktion. Wenn Sie die „Tweet-Funktionen“ nutzen, werden Informationen über die von Ihnen besuchten Webseiten von der Cyber Innovation Community an Twitter übertragen und gespeichert sowie mit Ihrem Twitter-Account in Verbindung gebracht. Gleiches gilt, wenn Sie eine Kurznachricht absetzen. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei Twitter entnehmen Sie bitten den Datenschutzhinweisen von Twitter, zu erreichen unter folgendem Link: Twitter Datenschutzrichtlinie.
(c) LinkedIn Plug-in
Wir verwenden zudem das Social Plug-in LinkedIn der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „LinkedIn“). Die LinkedIn-Plugins erkennen Sie an dem LinkedIn-Logo oder dem „Recommend-Button“ („Empfehlen“) auf unserer Seite. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plug-in eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem LinkedIn-Server hergestellt. LinkedIn erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den LinkedIn „Recommend-Button“ anklicken während Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil verlinken. Dadurch kann LinkedIn den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch LinkedIn erhalten. Details zur Datenerhebung (Zweck, Umfang, weitere Verarbeitung, Nutzung) sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn entnehmen. Diese Hinweise sind unter dem folgenden Link abrufbar: LinkedIn Datenschutzrichtlinie.
(d) XING Plug-in
Wir verwenden schließlich das Social Plug-in des sozialen Netzwerks XING.com („XING“), welches von der XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg betrieben wird. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plug-in enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von XING auf. Der Inhalt des Plug-ins wird von XING direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plug-ins erhält XING die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei XING eingeloggt, kann XING den Besuch Ihrem XING-Konto zuordnen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch XING sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von XING. Diese sind unter dem folgenden Link abrufbar: XING Datenschutz.

§ 6 Ihre Rechte als betroffene Person
Die nachfolgenden Rechte stehen Ihnen aufgrund von Art. 15-22 DSGVO zu. Um eine zügige Bearbeitung Ihrer Anliegen zu gewährleisten, wenden Sie sich diesbezüglich an unseren Datenschutzbeauftragten. Sie können sich selbstverständlich auch direkt an andere Mitarbeiter des Verantwortlichen wenden. Unser Datenschutzbeauftragter oder unser Mitarbeiter werden Ihr Anliegen prüfen und gegebenenfalls die notwendigen Schritte veranlassen.
(1) Recht auf Bestätigung: Als betroffene Person haben sie das Recht vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden.
(2) Recht auf Auskunft: Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit von dem Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten und - falls in Ihrem Fall zutreffend und soweit Sie nicht bereits über die Informationen verfügen - über folgende Informationen zu erhalten:
• die Verarbeitungszwecke;
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Im Fall der Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland (nur nicht EU-Länder) oder eine internationale Organisation steht Ihnen das Recht zu, Auskunft über einen etwaigen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung an diese Länder zu erhalten.
Für die in § 7 dieser Datenschutzerklärung beschriebene Situation weisen wir erneut darauf hin, dass nach einem Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission Datentransfers zulässig sind, wenn das die Daten empfangende Unternehmen nach dem EU-US-Privacy Shield-Abkommen zertifiziert ist. Die Microsoft Corporation ist ein solches zertifiziertes Unternehmen. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.
(3) Recht auf Berichtigung: Sie haben als betroffene Person das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner können Sie, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - verlangen.
(4) Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen werden“): Sie haben als betroffene Person jederzeit das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden.
In den nachfolgenden Fällen sind wir durch das Gesetz verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
• die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind;
• Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
• Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor;
• die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem europäischen oder nationalen Recht, dem der Verantwortliche unterliegt, ist eine Löschung erforderlich;
• die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Wurden Ihre Daten von uns öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortlicher zur Löschung gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO verpflichtet, so treffen wir angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, mitzuteilen, dass Sie als betroffene Person die Löschung sämtlicher Links zu diesen Ihren Daten oder von Kopien oder Replikationen Ihrer Daten verlangt haben. Dies gilt nur, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.
(5) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten haben, kann die Verarbeitung für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten eingeschränkt werden;
• wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie als betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
• wenn wir als Verantwortlicher die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie als betroffene Person sie hingegen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
• wenn Sie als betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber den Ihren als betroffene Person überwiegen.
(6) Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben als betroffene Person das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, Ihre Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermitteln zu lassen, sofern die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung und mithilfe einer automatisierten Verarbeitung erfolgt und soweit dies technisch machbar ist. Dieses Recht gilt nicht, sofern die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich ist oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.
(7) Recht auf Widerspruch: Sie haben als betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen. Soweit sie gegen die Verarbeitung widersprechen, verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder, wenn die fortgeführte Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Ihnen steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
(8) Automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling: Sie haben als betroffene Person grundsätzlich das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (einschließlich Profiling) beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass wir als verantwortungsbewusstes Unternehmen keine technischen Maßnahmen zur automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling-Maßnahmen) verwenden.
(9) Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung: Sie haben als betroffene Person jederzeit das für sie nicht mit Nachteilen verbundene Recht, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen. Die bis zum Zeitpunkt der Einwilligung erfolgte Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt. Der Widerruf entfaltet seine Wirkung für die Zukunft. Mit dem Zugang des Widerrufs der Einwilligung werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

§ 7 Newsletter
(1) Newsletter-Abonnement: Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren. Die personenbezogenen Daten, die Sie in die entsprechende Eingabemaske bei der Registrierung für den Newsletter eingeben, werden von uns verarbeitet. Dies ist in der Regel eine gültige E-Mail-Adresse.
Geben Sie erstmalig für eine E-Mail-Adresse für den Newsletter-Versand an, werden Sie eine Bestätigungsmail im sogenannten Double-Opt-In-Verfahren erhalten, d.h., wir werden Ihnen den Newsletter erst zusenden, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail bestätigen. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert haben. Wir wollen auf diese Weise sicherstellen, dass Sie den Newsletter nur bekommen, wenn Sie dazu eingewilligt haben.
Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider vergebene IP-Adresse des zum Zeitpunkt der Anmeldung anfordernden Geräts sowie die Uhrzeit der Anmeldung. Diese Daten benötigen wir, um im Nachhinein Rückschlüsse auf einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse ziehen zu können und uns rechtlich abzusichern.Wir verwenden die Daten, die Sie im Rahmen der Newsletter-Anmeldung an uns übermitteln, ausschließlich zum Versand unseres Newsletters. Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit kündigen. Auch können Sie die Einwilligung in die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand jederzeit über einen entsprechenden Link im Newsletter widerrufen. Nach einem Widerruf werden Ihre personenbezogenen Daten von uns gelöscht. Darüber hinaus können Sie die Abmeldung vom Newsletter auch direkt über unsere Webseite oder einen anderen Kontaktweg Ihrer Wahl vollziehen. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters verstehen wir als Widerruf.
Falls Sie den Inhalt Ihrer Einwilligungserklärung nochmals nachlesen wollen, dieser lautet wie folgt:
„Ja, ich möchte per E-Mail regelmäßig auf mich zugeschnittene Informationen zu Neuigkeiten von der Cyber Innovation Community, repräsentiert durch die BWI GmbH erhalten. Die Auswahl der Informationen erfolgt auf Basis der von mir bei meiner Newsletter-Anmeldung angegebenen Daten. Ich willige ein, dass meine E-Mail-Adresse, mein Name und meine von mir bei der Newsletter-Anmeldung angegebenen Interessen zu diesem Zweck verwendet werden dürfen.
Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden, indem der Newsletter durch Klick auf den am Ende des Newsletters enthaltenen Link abbestellt, oder der Widerruf per E-Mail an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklärt wird.“
(2) Newsletter-Tracking: Unsere Newsletter sind mit sogenannten Zählpixeln versehen. Zählpixel sind kleine Grafiken, die in solche E-Mails hinzugefügt werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdateianalyse zu ermöglichen. Dadurch können Online-Marketing-Maßnahmen statistisch ausgewertet werden, um den Newsletter-Versand zu optimieren und zu individualisieren. Wir können so erkennen, ob und wann eine E-Mail vom Empfänger geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

§8 Zweckänderung
Sofern wir wider Erwarten beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterzuverarbeiten als den, für den sie erhoben wurden, werden wir Ihnen sämtliche Informationen über den geänderten Zweck sowie alle weiteren maßgeblichen Informationen gem. Art. 13 Abs. 3 DSGVO zur Verfügung stellen. Dies gilt nicht, wenn Sie bereits über die entsprechenden Informationen verfügen.

§9 Datensicherheit
Wir unterhalten aktuelle technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen Sicherheitslücken aufweisen, einen allumfassenden Schutz hiergegen können wir nicht gewährleisten. Falls Sie dieses Risiko nicht eingehen wollen, steht es Ihnen frei, Ihre personenbezogenen Daten auch telefonisch an uns zu übermitteln.

§ 10 Weitergabe von Daten
Die Daten werden grundsätzlich ausschließlich im Cyber Innovation Hub der Bundeswehr ausgewertet. Da die KIT United SAS mit Sitz in der Rue de la Grande Chaumière 8 in 75006 Paris, Frankreich die Plattform zur Verfügung stellt, ist es nicht ausgeschlossen, dass auch die Mitarbeiter des Plattform-Providers Zugriff auf die Daten haben. Die Plattform wird im Übrigen technisch über die Microsoft-Azure-Cloud in den Niederlanden betrieben. Die Datenschutzerklärung von Microsoft kann eingesehen werden unter: https://www.microsoft.com/de-de/TrustCenter/Privacy. Obwohl Microsoft dort verspricht, die Datenschutzgesetze der Länder einzuhalten, also z.B. die Daten immer innerhalb der EU zu behalten, weisen wir ausdrücklich darauf hin , dass es nicht ausgeschlossen ist, dass Microsoft-Azure-Administratoren aus den USA auf die Daten Zugriff haben können. Microsoft Azure ist Teil des sog. „EU-US-Privacy Shields“ (zu Deutsch: „EU-US-Datenschutzschild“), einer Absprache auf dem Gebiet des Datenschutzrechts, die 2015 bis 2016 zwischen der EU und den USA ausgehandelt wurde.
Sie besteht aus einer Reihe von Zusicherungen der US-amerikanischen Bundesregierung und einem Beschluss der EU-Kommission zur Gewährleistung eines europäischen Datenschutzniveaus durch US-Unternehmen. Aufgrund eines
Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission sind Datentransfers in Drittländer wie den USA zulässig, wenn das die Daten empfangende Unternehmen nach dem EU-US-Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist. Die Microsoft Corporation ist ein solches zertifiziertes Unternehmen. Sie können dies auf einer eigens eingerichteten Webseite (https://www.privacyshield.gov/list) des US-amerikanischen „Departments of Commerce“ einsehen. Möchten Sie umfassender über Ihre Daten informiert werden, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

§ 11 Routinemäßige Löschung und Sperrung
Sobald der Zweck, für den wir die personenbezogenen Daten verarbeitet und gespeichert haben, entfällt oder eine gesetzliche Speicherfrist abläuft, werden wir Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den Vorgaben der Gesetzgeber löschen oder anstelle der Löschung die Verarbeitung einschränken (z.B., indem wir Ihre Daten sperren, sodass sie nicht mehr für die Verarbeitung zugänglich sind).

§ 12 Kontaktmöglichkeiten über die Webseite
Über unsere Webseite ist eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen möglich. Sofern Sie als betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis an uns übermittelten Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

§ 13 Der Umgang mit Ihren Daten im Bewerbungsverfahren
Im Falle einer Bewerbung verarbeiten wir Ihre Daten für das Bewerbungsverfahren. Die Verarbeitung kann auch elektronisch erfolgen, wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite einreichen. Die Speicherung dieser Daten erfolgt zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Nur für den Fall, dass es zu einem Vertragsabschluss mit einem Bewerber kommt, werden die Daten zur Abwicklung des avisierten Beschäftigungsverhältnisses gespeichert. Falls es zu keinem Vertragsschluss kommt, werden die Daten zwei Monate nach Bekanntgabe der negativen Entscheidung im Bewerbungsverfahren automatisch gelöscht. Dies gilt nicht, wenn sonstige berechtigte Interessen des Verantwortlichen (z.B., die Beweispflicht eines Arbeitgebers über die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz („AGG“)) oder andere gesetzliche Speicherfristen der Löschung entgegenstehen.
 

§ 14 Abrufbarkeit der Datenschutzerklärung
Sie können den Inhalt dieser Datenschutzerklärung jederzeit von jeder abrufbaren Seite unserer Webseite(n) unter dem Link „Datenschutz“ abrufen und ausdrucken.

Wir benutzen Cookies, um den Besuchern der Webseite das beste Erlebnis zu ermöglichen. Die Cookies werden von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung Nutzungsbedingungen